Solaranlage


Seit 2011 befindet sich auf den Hallen eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 210 Kilowatt Peak. Diese versorgt Ferropolis mit 70 Prozent des Strombedarfs.

Ziel ist es hier am Standort der Braunkohle den Strom auch direkt für den Betrieb von Bühnen und Technik zu nutzen. Doch dazu müssen noch wirtschaftliche Stromspeicher entwickelt werden.

Ferropolis gründete daher 2013 mit dem Bauhaus Dessau, dem Umweltbundesamt und vielen weiteren Partnern das Projekt Energieavantgarde Anhalt. Hier wird erprobt, wie die Energiesysteme der Zukunft aussehen und welchen Nutzen sie den Menschen vor Ort bringen.